AMBECH

Ilmenau und Erfurt
www.ambech.de

Freie Kunst
Mitglied im Verband Bildender Künstler Thüringen

HALB_VOLL, 2016
Lambdaprint auf Alu-Dibond, Motor, Sensor
75 × 50 cm (Fotoplatte)

„Halb voll“ ist ein visuelles Bewegungsobjekt. Wird es durch den Betrachter aktiviert, dreht sich das halb volle Glas um 180° und steht dann wieder als halb volles Glas da – bis zur nächsten Aktivierung.

Die Arbeit thematisiert das zum „RESET – Neustart“ hinzugehörige Prinzip des ewigen Kreislaufes, der Wiederholung sich gleichender Situationen. Sie bezieht sich auf vor- und nachlaufende Sequenzen von Metamorphosen und Häutungen in Form einer interaktiv hervorgerufenen Rotation. Thematisch verweist sie auf „Es gibt ein danach“ ebenso wie „Es geht immer weiter“. Alles ist eine Frage der Betrachtung und des Standpunktes.

„Halb voll“ bezeichnet nicht nur einen temporären Zustand des Wasserglases der interaktiv rotierenden Fotoinstallation, sondern bezieht sich ebenso auf die Subjektivität jeglicher Sichtweisen auf einen vermeintlich objektiven Sachverhalt (halb voll/halb leer) – ein großes europäisches, klimatisches und gesellschaftliches Thema, mehr oder weniger genau zwischen zwei RESETs.

Die Themenreihe WERT DER KREATIVITÄT ist ein Projekt des Verbandes Bildender Künstler Thüringen unterstützt durch die Thüringer Staatskanzlei  ·  Seitenanfang Impressum Datenschutz