DIE ROTE LINIE
Farbradierung von 4 Platten, 30 × 30 cm, 2017

Unüberwindbar scheinende Ansichten, konträre Meinungen, These – Antithese bilden manchmal im Ergebnis und aus der Distanz betrachtet doch eine Einheit. Wie von Hegel formuliert: Im Gegensatz zeigt sich eine „tieferliegende, verborgene Einheit, ein Zusammengehören des Verschiedenen“. In meiner Arbeit finden die Einzelteile des Schneckenkreises zu einer perfekten Ergänzung zusammen. Hier ist eine sichtbare Synthese mit Bestrebung zum Ganzen, aber klarer Abgrenzung zueinander vorhanden, die Synthese als neuer höherer Begriff mit neuer höherer Einheit. Ziel war es, Verknüpfungen zu finden und Brücken zu bauen. Dabei ist die Einheit nicht nur aus der Summe der Einzelteile, sondern als Ergänzung dieser zu einem Ganzen zu verstehen. Die „rote Linie“ markiert dabei lediglich die Grenze der vermeintlich unüberwindbaren Differenzen.

Die Themenreihe WERT DER KREATIVITÄT ist ein Projekt des Verbandes Bildender Künstler Thüringen unterstützt durch die Thüringer Staatskanzlei  ·  Impressum