PERFORMANCE WRITING LINES
Videoinstallation 43:02 min, Elizabeth College, St. Peter Port, Guernsey, 2015

ABSCHRIFT ILAN GODET, BANK OF AMERICA
Tinte auf Papier, 29,7 × 21 cm, 2015

ABSCHRIFT EUAN SIMMONDS, BNP PARIBAS
Tinte auf Papier, 29,7 × 21 cm, 2015

DOKUMENTATIONSFOTO NACH DER PERFORMANCE
Elizabeth College, St. Peter Port, Guernsey, 2015

Writing Lines

Die meisten meiner Arbeiten versuchen bewusst nicht, eine klare Aussage für oder gegen einen Sachverhalt zu treffen, sondern eher die Dialektik darin aufzudecken, den Diskurs und die Vielschichtigkeit sichtbar zu machen, die darin verborgen liegt. Fast alle der großen, international tätigen Banken mussten sich in den letzten Jahren gegen Vorwürfe in Prozessen behaupten und teilweise Millionenbeträge als Strafe zahlen – doch ein offensichtlicher Effekt der Besserung ist nicht zu beobachten.

Writing Lines oder das Abschreiben bestimmter Inhalte ist eine Bestrafung, die heutzutage kaum noch praktiziert wird, aber nichts von ihrer Zeichenhaftigkeit verloren hat: etwas so lange zu schreiben, bis man es im Kopf hat.

Die Videoinstallation zeigt neun Schüler des Elizabeth College in St. Peter Port, Guernsey beim Nachsitzen für die Dauer einer Schulstunde. Alle erhielten ausgewählte Passagen aus den Codes of Conduct neun unterschiedlicher Banken, die in den vergangenen Jahren gegen eben diese und ihre Regeln verstoßen haben. Diese wurden innerhalb der Schulstunde kopiert.

Unschuldige Kinder übernehmen das Nachsitzen für die bösen Banken – ein Beispiel vermeintlich gegensätzlicher Dinge, die hier zusammengeführt werden.

Die Themenreihe WERT DER KREATIVITÄT ist ein Projekt des Verbandes Bildender Künstler Thüringen unterstützt durch die Thüringer Staatskanzlei  ·  Impressum