TERRA PROMESSA
Acryl auf Leinwand, 120 × 140 cm, 2014

Mit dem Entwurf eines Gegenbildes zum Bild kann eine Erweiterung der Realität erreicht werden. Die Verschiebung der Wirklichkeit durch Veränderung der Perspektive und des Farbgefüges zielt auf die Veränderung der Sehgewohnheiten.

Das nun mögliche Wechselspiel zwischen den beiden Polen Bild und Gegenbild erleichtert die Navigation und lässt vielleicht auch erkennen, welches von beiden nur ein Trugbild ist.

Die Themenreihe WERT DER KREATIVITÄT ist ein Projekt des Verbandes Bildender Künstler Thüringen unterstützt durch die Thüringer Staatskanzlei  ·  Impressum