SYMBIOSE 2
70 × 50 cm, Digitalprint, 2017

Durch experimentelles Arbeiten wird eine erste Idee oftmals verändert, ein Spiel zwischen Schaffen und Zerstören, Verändern und Verwerfen beginnt. Im Idealfall entsteht ein lebendiges, spannungsreiches Werk, aber auch Scheitern ist möglich.

In den Bildmontagen werden eigene Bilder, meist expressiv mit Struktur und kräftigen Farben versehene Porträts / Köpfe als Ölbilder, mit Porträtfotos kombiniert und digital bearbeitet. Ein völlig neuer Charakter entsteht, der wenig mit den jeweils beiden Originalen gemein hat. So wird aus These und Antithese eine Synthese.

Die Themenreihe WERT DER KREATIVITÄT ist ein Projekt des Verbandes Bildender Künstler Thüringen unterstützt durch die Thüringer Staatskanzlei  ·  Impressum