Sylvia Döhler

Erfurt
www.non-wovens.de

Textildesign, Textilkunst
Mitglied im Verband Bildender Künstler Thüringen

Beziehung zwischen Käufer/innen und Künstler/innen
2014 | Metallplatte, Gummiringe | 70 × 50 cm

Mein Objekt spielt mit den Begriffen der Mengenlehre. Die Menge steht für die Zusammenfassung von Elementen und dem Verhältnis verschiedener Mengen zueinander. Einzelne Elemente, die mindestens ein gleiches Merkmal besitzen, kann man als eine Menge definieren. So bilden z.B. Künstler/innen, Käufer/innen, private Sammler/innen, Bildhauer/innen, artthuer-Besucher/innen etc. Mengen. Diese können nebeneinander existieren. Sie können sich berühren und überlagern. Eine Menge kann eine Teilmenge einer anderen sein usw. ... Im Sinne des KAUFMUTES und der Beziehung zwischen Käufer/innen & Künstler/innen wünsche ich möglichst viele Überlagerungen.

Die Themenreihe WERT DER KREATIVITÄT ist ein Projekt des Verbandes Bildender Künstler Thüringen unterstützt durch die Thüringer Staatskanzlei  ·  Seitenanfang Impressum Datenschutz