Being a hypocrite
2014 | Frottage | 2 Blätter je 50 × 35 cm

Basierend auf der zu Beginn dieses Jahres entstandenen Frottage „The absurdity of certain hypes lacking concept“ soll diese mit der hier gezeigten Arbeit weitergedacht werden.

Das zugrundeliegende Werk, als Kritik am Kunstmarkt und seinen Phänomenen am Beispiel der Spotpaintings von Damien Hirst gedacht, wird hier selbst persifliert.

Mit dem Titel „Being a hypocrite“ wird die Arbeit in Unikaten marktgerecht verwertet – schlicht der Titel weist noch auf den doppelbödigen Charakter des Unterfangens hin.

Die Themenreihe WERT DER KREATIVITÄT ist ein Projekt des Verbandes Bildender Künstler Thüringen unterstützt durch die Thüringer Staatskanzlei  ·  Seitenanfang Impressum Datenschutz